Inhalt der Druckausgabe

 

Vorwort | 11

 

I  Leben und Werk

Wolfgang Menge: Authentizität und Autorschaft.
Fragmente einer bundesdeutschen Medienbiographie

Gundolf S. Freyermuth  |  19

 

II Kritische Perspektiven: Literatur, Radio, Film, Fernsehen

Wolfgang Menge – in seinen Büchern
Barbara Naumann  |  219

»Rednaxela dnu Nairda«.
Zu Wolfgang Menges Hörfunkanfängen

Wolfgang Hagen  |  243  

Modulation und Hybridität.
Präfigurationen einer postklassischen Medienkultur in den Edgar-Wallace-Filmen von Wolfgang Menge

Ivo Ritzer  |  261

Was der Fall sein könnte.
Wolfgang Menges spekulative Fernsehspiele

Lisa Gotto  |  285

Kollektive Zivilisationsängste.
Wolfgang Menges Reality-Fernsehen
Klaudia Wick  |  313

Experimentelles Fernsehen
Lorenz Engell  |  331

Subversion durch Transparenz.
Wolfgang Menge als Talkmaster von III nach 9

Stefan Münker  |  353

Komplexes Fernsehen 1974.
Die Liveness der Talkshow III nach 9

Jens Ruchatz  |  377

 

III Dokumentarische Perspektiven: Texte, Porträts, Gespräche, Erinnerungen

»Nun steigen Sie doch endlich ein!«
Erinnerungen an Wolfgang Menge und die Wirren des Kriegsendes und der Nachkriegszeit
 
Sabine Hering  |  412 

Land des müden Lächelns. Ein Reisebericht
Wolfgang Menge  |  422

Das Wiedersehen. Ein Hörspiel
Wolfgang Menge  |  462

Halloh Nachbarn! Sendung vom 2. Mai 1959
Wolfgang Menge  |  470

Zeitvertreib. Ein Theaterstück (1961, Auszug)
Wolfgang Menge  | 480

Die Stimme der Kritik. Sendung vom 17. November 1962
Friedrich Luft  |  498

Mein Mann
Marlies Menge  |  504

So isst die Rote Garde. Eine kulinarische Reflexion
Wolfgang Menge  |  508

»Wolfgang Menge war mein erster Autor.«
Günter Rohrbach im Gespräch mit Gundolf S. Freyermuth und Lisa Gotto  |  514

Der verkaufte Käufer. Eine Marktbetrachtung
Wolfgang Menge  |  524  

»Das mit der Familie ist nun mal passiert.«
Über den Tetzlaff-Autor Wolfgang Menge
Hermann Schreiber  |  536

»Menge war ein Visionär.«
Gunther Witte im Gespräch mit Lisa Gotto und Wolfgang Hagen  |  540

Antworten auf den FAZ-Fragebogen
Wolfgang Menge  |  550

Der Würfel
Gottfried Boettger  |  556

»… weil das Risiko Spaß macht.« Über Talkshows
Wolfgang Menge  |  560

»Da haben wir zusammen geweint …«
Gisela Marx im Gespräch mit Gundolf S. Freyermuth und Stefan Münker  |  576

Knopf an der Backe. Dankesrede zur Grimme-Preis-Verleihung
Wolfgang Menge  |  584

Der Geschichte(n)erzähler.
Leben und Arbeiten im Grenzbereich zwischen Fakten und Fiktionen

Gundolf S. Freyermuth  |  590

Sie tanzten nur einen Abend
Michael Schmid-Ospach  |  604 

Schiller. Die Preis-Rede
Wolfgang Menge  |  608

Schalom. Drehbuch für eine Fernsehserie: Episode 1
Wolfgang Menge  |  618

Beschäftigt mit dem Gang der Welt
Regine Sylvester  |  654

»Hauptsache, ich bin nicht zu Hause«
Wolfgang Menge im Gespräch mit Günter Gaus  |  660

Das letzte Foto. Zum Tod von Wolfgang Menge
Hans Janke  |  682

Werkverzeichnis
Carmen Schneidereit  |  688

Autorinnen und Autoren|  753

Abbildungsverzeichnis|  763
Lesen Sie weiter in den LESEPROBEN oder im Buch – in der Druckausgabe oder dem PDF, die bei transcript erschienen sind, in der Kindle-Ausgabe bei Amazon oder einer der Epub-Ausgaben, etwa bei AppleHugendubel oder Kobo.